GEJJA News

Mit Gejja zum Ziel: Frauen auf Erfolgskurs

Mit Gejja zum Ziel: Frauen auf Erfolgskurs

Konzentriert bei der Arbeit: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Förderprogramms

Was brauchen Frauen, um ihr volles Potenzial im persönlichen und geschäftlichen Bereich zu entfalten? Die richtigen Werkzeuge und kompetente Unterstützung. Genau die bekommen sie in einem sechswöchigen Förderangebot – dem Gejja Acceleration Program.

Im Frühjahr 2023 gestartet, läuft inzwischen die dritte Kohorte dieses Programms. Derzeit nehmen elf Frauen an diesem außergewöhnlichen Angebot teil. Dabei geht es auch um die persönliche Entwicklung – etwa durch das Verlassen der eigenen Komfortzone, die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten und das Setzen von Zielen. Daneben vermitteln Workshops das notwendige das Wissen für den Aufbau und das Wachstum ihrer Kleinunternehmen. Themen sind unter anderem: die Entwicklung neuer Ideen, deren Planung und Umsetzung.

Mit dabei ist auch Augustine Semuddu (Foto). Er will seine Frau dabei unterstützen, sich ihren großen Traum zu erfüllen: Mit gutem Kaffee gutes Geld verdienen. Dank der Fähigkeiten, die beide während der Schulungen erwerben, sind sie nun dabei, ihr Geschäft zu strukturieren und ihre Ideen umzusetzen. Doch Augustine will mit seiner Teilnahme nicht nur seine Frau unterstützen, er will auch Vorbild für andere Männer sein. „Die können hier nämlich auch noch eine Menge lernen.“

Frister Namaganda (Foto), ein junges Mädchen aus einer ländlichen Gegend von Bulyasi Mpigi, gründete ihr eigenes kleines Unternehmen für selbstgemachte Flüssigseife. Nach der Teilnahme am Programm stiegen ihre Umsätze signifikant.

Und eine Gruppe von alleinstehenden Müttern baute einen kleinen Geflügelzuchtbetrieb auf. Heute erwirtschaftet ihr Betrieb nicht nur ein Einkommen, sondern wird auch von anderen Frauen in der Gemeinde als beispielhaft angesehen. Auf dem Foto zu sehen sind drei der Gründerinnen (von links): Madina Nanyombi, Mary Kayonza und Suzan Najjuko.

Unterstützung in den sozialen Medien

Der Erfolg von sozialen Projekten entscheidet sich immer auch in den sozialen Medien. Wichtig ist daher die schnelle Verbreitung von Themen. Kreativität und Zuverlässigkeit sind hier gefragt. Und genau dabei kannst Du uns helfen.

Follow Us:

Icon InstagramIcon facebookIcon Youtube