GEJJA News

Hoher Besuch in Mpigi: Malteser-Chefetage beeindruckt von Gejja-Projekten

Es war ein ganz besonderer Termin für die Gejja Women Foundation: Eine hochrangige Delegation von Malteser International, angeführt von Generalsekretär Clemens Graf von Mirbach-Haff und Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Präsident von Malteser International Europa, wollte Anfang November vor Ort erleben, wie das Projekt in Mpigi wächst und gedeiht. Die katholische Hilfsorganisation ist seit langem ein […]

Spendengelder verdoppelt: große Pläne für 2024

2023? Ein ereignisreiches Jahr? Sicher, aber 2024 geht es mindestens ebenso weiter. Denn auf der Mitgliederversammlung des Gejja Deutschland e.V. konnte voller Stolz festgestellt werden: Das Spendenaufkommen hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Darüber ist vor allem Rebecca Trienekens-Domrös sehr glücklich. „Damit konnte in Uganda unter anderem ein neuer Sanitärblock mit Toiletten und Duschen, ein […]

Ein Schmuckstück aus Flaschen

Geschafft! In nur vier Monaten hat das Gejja-Team in Uganda ein Haus entstehen lassen, das ebenso außergewöhnlich wie gelungen ist: die Bottle Hut. Wobei der Begriff „Hut“ (Hütte) eher tiefstapelt, denn tatsächlich handelt es sich um ein außerordentlich schmuckes Gebäude, das den Frauen in Mpigi als Lernort dient. Das Besondere daran: Es besteht nicht aus […]

Ein Truck, 70 Kits und ein Umdenken

Ungewöhnliches Ereignis in fünf Dörfern auf dem Land: Ein großer Truck, geschmückt mit Bannern und beladen mit „Safe Girl Kits“, rollte durch die Straßen. Ziel der Aktion: das Stigma der Menstruation zu brechen und ein neues Bewusstsein für Frauenhygiene und -gesundheit zu schaffen. Die „SafeGirl Sales Drive“-Kampagne, die sich über sechs Stunden erstreckte, ging weit […]

Landwirtschaft und Leidenschaft: Lena in Uganda

Lena Möring ist nicht die Sorte junger Frau, die sich mit Oberflächlichkeiten zufriedengibt. Die 23-jährige Agrarwissenschaftsstudentin hat ihre Heimat im idyllischen Dorf Lorup an der deutsch-niederländischen Grenze hinter sich gelassen, um die Welt zu verändern – oder zumindest ein winziges Stück davon. In Uganda ergriff sie die Gelegenheit, eine neue Perspektive auf ihre Studien und […]

Gelebte Inklusion

Wenn montags um 10 Uhr im Schulungsraum von Mpigi der Unterricht beginnt, freuen sich vor allem Agnes Nabagala und Florence Nanyondo. Die beiden jungen Mitarbeiterinnen aus dem Safe-Girl-Produktionsteam sind nämlich der Grund, warum sich das Gejja-Team einmal pro Woche für zwei Stunden an diesem Ort trifft: Agnes und Florence sind gehörlos. Sie kommunizieren in der […]

Weiterbildung in Sachen Unternehmertum

„Sind Sie eine Unternehmerin? „Möchten Sie Zugang zu Finanzierungen erhalten und Ihr Netzwerk aufbauen? Können Sie jede Woche fünf Stunden für die Teilnahme an einem Weiterbildungsprogramm aufwenden? Sprechen Sie fließend Englisch? Solche Fragen standen im Fokus einer Ausschreibung der U.S. Mission Uganda für ein ganz besonderes Programm: dem Uganda Chapter der Academy For Women Entrepreneurs […]

Alles im Plan

Wenn die Frauen in Mpigi ein Projekt planen, dann ziehen sie dessen Umsetzung auch konsequent durch. Ein sichtbares Beispiel dafür ist das neue Frauenhaus „bottle hut“ – ein Gebäude aus rund 38.000 Plastikflaschen. Anfang Juni wurden die ersten Behälter gesammelt und mit Lehm gefüllt; knappe sechs Wochen sind bereits Fenster und Türen eingebaut. Nakota Ritah […]

200 Hühner im neuen Zuhause

Es nennt sich „model farm“, und tatsächlich ist es ein Modell dafür, wie sich durch Wissen und Machen eine Menge bewegen lässt. Jüngstes Beispiel: das Chicken Project. 200 Hühner haben bereits Besitz von ihrem neuen Stall ergriffen, der im Juni für sie fertiggestellt wurde. Hier werden sie großgezogen, um den beteiligten Frauen der Gejja Women […]

Ein langer Lauf für junge Mädchen

3.423 m hoch ist der Gipfel des erloschenen Vulkans Sabinyo im ostafrikanischen Virunga-Gebirge. Wer dorthin will, braucht eine gute Kondition, denn der Aufstieg ist beschwerlich. „Wir mussten teilweise klettern“, sagt Catharine Nakayemba. Doch als die Mitbegründerin und vier weitere Mitglieder der Safe Girl Initiative nach zehn Stunden den Gipfel erreichten, war alle Mühe vergessen.   […]

Ein Haus aus Flaschen – nur für Frauen

Es wird eines der ungewöhnlichsten Häuser, die Gejja jemals in Mpigi realisiert hat: 9 x 9 Meter groß; gebaut aus rund 38.000 Plastikflaschen, konzipiert ausschließlich für Frauen. Die sogenannte „bottle hut“ soll in Zukunft bis zu 50 Frauen als Lernort dienen; hier können sie zusammenkommen, Wissen austauschen und ihre Erfahrungen in einer Atmosphäre der Unterstützung […]

Menstruation? 150 Jungen und Mädchen wissen nun Bescheid

Wie werden wiederverwendbare Binden in der Unterhose befestigt? Worauf muss beim Gebrauch von Menstruationstassen geachtet werden? Welche Gefahren ergeben sich aus dem Gebrauch von unhygienischen Alternativen? 150 Schülerinnen und Schüler der Talents Senior Secondary School im District Mityana wissen darüber inzwischen bestens Bescheid. Denn sie nahmen an der aktuellen Menstrualhygiene-Kampagne des Safe Girl Teams teil. […]

Golfen und helfen

Es war eine Premiere – und es wird kein Einzelfall bleiben. Zum ersten Mal wurde am ersten Juni-Sonntag der Gejja Charity Cup ausgetragen: ein Golf-Wettkampf, dessen Erlös Mädchen und Frauen in Uganda zugutekommt. 48 Teilnehmer ließen sich in Nettetal beim Golfclub Hans Bey registrieren – und erspielten eine Spende in Höhe von 3.200 Euro. Der […]

Lauter dicke Fische im Netz

Was für ein großartiges Ergebnis: Das Gejja Fish Farming Project in Mpigi (Uganda) übertrifft selbst optimistische Erwartungen. Denn die Fische, die im Juni aus den Fischzucht-Teichen entnommen werden, wiegen sämtlich zwischen 350 und 400 Gramm. Für den August rechnen die Betreiberinnen sogar mit einem Durchschnittsgewicht von 700 Gramm. Drei Fischteiche werden im Rahmen dieses Projekts […]

Hygiene im Flüchtlingscamp

Es hat die Einwohnerzahl einer Großstadt, doch es ist ein Flüchtlingscamp in Norduganda: das Rhino-Camp, in dem mehr als 120.000 Flüchtlinge überwiegend aus dem Südsudan leben. Zusammen mit den Maltesern hat die Gejja Women Foundation dort ein einzigartiges Projekt realisiert: Männer und Frauen wurden darin unterrichtet, Menstruationsartikel herzustellen. Diese Safe-Girl-Binden sind wiederverwendbar und nachhaltig, da […]

Für Frauen, die was unternehmen

„Wenn Frauen und Mädchen lernen, verdienen und sparen können, werden sie in die Lage versetzt, in ihrem Umfeld aktiv den Wandel voranzutreiben.“ Genau diese Erkenntnis setzt Ndagire Raynard als Leiterin des Gejja Acceleration Program in die Praxis um. Sechs Wochen lang wurden 17 Frauen im Alter von 20 bis 77 Jahren intensiv geschult. Konkret ging […]

Catherine Nakayemba – Gründerin des Jahres „Young Founder 2023“

Was für ein schöner Erfolg, welch großartige Bestätigung. Gejja-Mitgründerin Catherine Nakayemba wurde von der Westerwelle Foundation in Berlin als Gründerin des Jahres („Young Founder 2023“) ausgezeichnet. Damit verbunden ist ein Geldbetrag in Höhe von 5.000 Euro.

Unterstützung in den sozialen Medien

Der Erfolg von sozialen Projekten entscheidet sich immer auch in den sozialen Medien. Wichtig ist daher die schnelle Verbreitung von Themen. Kreativität und Zuverlässigkeit sind hier gefragt. Und genau dabei kannst Du uns helfen.

Follow Us:

Icon InstagramIcon facebookIcon Youtube