GEJJA News

Hoher Besuch in Mpigi: Malteser-Chefetage beeindruckt von Gejja-Projekten

Es war ein ganz besonderer Termin für die Gejja Women Foundation: Eine hochrangige Delegation von Malteser International, angeführt von Generalsekretär Clemens Graf von Mirbach-Haff und Douglas Graf von Saurma-Jeltsch, Präsident von Malteser International Europa, wollte Anfang November vor Ort erleben, wie das Projekt in Mpigi wächst und gedeiht. Die katholische Hilfsorganisation ist seit langem ein starker Partner der Gejja Women Foundation.

Einer der Höhepunkte des Besuchs war ein Rundgang durch die Einrichtungen samt deren Projekten. Dabei konnte sich die Delegation aus erster Hand ein Bild von der wichtigen Arbeit machen, die durch die Unterstützung der Malteser möglich geworden ist. Zum Beispiel der Bau eines Verwaltungsblocks und eines Produktionsgebäudes für wiederverwertbare Binden.

Bei diesem Rundgang kam es immer wieder zu intensiven Gesprächen, es wurden Ideen ausgetauscht und zukünftige Projekte diskutiert. Die Malteser-Leitung war sichtlich beeindruckt von der Hingabe und Kreativität des Gejja-Teams. „Ihr Einsatz ist bemerkenswert“, so Clemens Graf von Mirbach-Harff.

Als die Delegation Mpigi wieder verließ, waren sich alle einig, dass der Besuch die engen Bande zwischen Maltesern und Gejja weiter gestärkt hat. „Wir sind sehr froh,“, erklärte die Gründerin der Gejja Women Foundation, Angella Marjorie, zum Abschluss. So habe man die Gelegenheit gehabt, die große Dankbarkeit gegenüber der Hilfsorganisation ausdrücken zu können. „Dieser Besuch ist für uns nicht nur ein Zeichen der Wertschätzung, sondern auch ein motivierender Ansporn für die Zukunft.“

Unterstützung in den sozialen Medien

Der Erfolg von sozialen Projekten entscheidet sich immer auch in den sozialen Medien. Wichtig ist daher die schnelle Verbreitung von Themen. Kreativität und Zuverlässigkeit sind hier gefragt. Und genau dabei kannst Du uns helfen.

Follow Us:

Icon InstagramIcon facebookIcon Youtube